Bananen-Nuss-Schokokuchen

1 Std. 5 Min.
Ein schnelles und einfaches Rezept für einen saftigen Kuchen, der alle begeistert. Praktisch, wenn reife Bananen weg müssen, sich kurzfristig Besuch ankündigt oder als Mitbringsel.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 50 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 5 Min.
Gericht Mehlspeisen
Land & Region Amerikanisch, vegane Trendküche
Saison Frühling, Herbst, Sommer, Winter
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • Kastenform ca. 30cm

Zutaten

Trockene Zutaten

  • 250 g Weizenmehl universal
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 85 g Walnüsse
  • 100 g Schokodrops optional: gehackte Schokolade

Feuchte Zutaten

  • 2-3 Stk. Bananen
  • 225 ml Pflanzenmilch
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Schuss Rum

Zubereitung

  • Das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten exkl. Schokodrops/gehackte Schokolade in eine große Rührschüssel zusammen abwiegen.
    250 g Weizenmehl, 150 g Rohrohrzucker, 3 TL Backpulver, 1 TL Natron, 85 g Walnüsse
  • Alle feuchten Zutaten exkl. Bananen in einen Messbecher o.ä. zusammen abwiegen/abmessen.
    225 ml Pflanzenmilch, 100 ml Pflanzenöl, 1 EL Apfelessig, 1 Schuss Rum
  • Die Bananen abschälen und extra in einem Teller mit einer Gabel fein zermatschen.
    2-3 Stk. Bananen
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder ausfetten und mit Mehl ausstauben.
  • Die trockenen Zutaten (exkl. Schoki) mit einen Rührlöffel gut vermischen. Dann die feuchten Zutaten (exkl. Bananenmatsch) zügig zu einem glatten Teig einrühren. Wenn alles zu einem feinen, glatten Teig verrührt wurde, die Bananen einrühren. Ebenso gut in den Teig einziehen und zuletzt die Schokodrops/gehackte Schokolade zugeben.
    100 g Schokodrops
    Die fertige Teigmasse für den Bananen-Nuss-Schokokuchen in einer blauen Plastikrührschüssel mit einem Holzrührlöffel.
  • Den fertigen Teig nun zügig in die Kastenform einfüllen und ins vorgeheizte Backrohr stellen. Nach ca. 40 Minuten die erste Stäbchenprobe machen. Sobald kein Teig mehr am Stäbchen/Spieß kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen bevor du ihn raushebst.
    Genießertipp: Du kannst den Kuchen pur genießen, es passen aber auch Erdnussbutter, frische Beeren der Saison, Bananenscheiben, Schoko-Aufstrich oder geröstete, gesalzene und gehackte Erdnüsse hervorragend dazu. Ich empfehle einfach durchprobieren ;)
    Gutes Gelingen und guten Appetit!
    Eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform, befüllt mit der Bananen-Nuss-Schokokuchen Teigmasse.

Nährwerte

Nährwertangaben
Bananen-Nuss-Schokokuchen
Werte pro Portion
Kalorien
364
% Tagesbedarf*
Fette
 
18
g
28
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
15
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
10
g
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Kohlenhydrate
 
46
g
15
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
23
g
26
%
Protein
 
5
g
10
%
Salz
 
251
mg
10
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Bananen, Kuchen, Nüsse, Schokolade

Notizen

Tipp #1: Bananen können oft sehr unterschiedlich groß sein. Wenn du eher große Bananen zur Hand hast, nimm nur 2 Stück. Bei kleineren Bananen kannst du ruhig 3 Stück nehmen.
Tipp #2: Sollte dir die Oberseite des Kuchens zu dunkel wirken, obwohl er noch nicht ganz durchgebacken ist (bei der Stäbchenprobe bleibt noch Teig daran kleben), dann kannst du ihn ganz "locker" mit einem Stück Alu- oder Backfolie abdecken, bis er fertig gebacken ist. So verhinderst du, dass er innen noch "roh", außen aber verbrannt ist.

Bewertung & Kommentare

5 von 2 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.