Krautfleckerl

Karotten-Kokos-Orangen-Kuchen

Leben in

Balance

Das pflanzenbasierte

Lifestylekonzept

Ein flaumig-saftiger Karottenkuchen verfeinert mit Kokos und Orange. Ein Kuchentraum, der nicht nur zur Osterzeit hervorragend schmeckt und der Rüblitorte aus der Schweiz um nichts nachsteht.
5 von 3 Bewertungen
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
Gericht Mehlspeisen
Land & Region Österreich
Saison Frühling, Sommer
Portionen 8

Equipment

  • Springform 24cmØ
  • Backpapier

Zutaten

Trockene Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl
  • 2 EL Stärke
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 250 g Karotte
  • 200 g Kokosraspel
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Stk. Orange Schalenabrieb

Feuchte Zutaten

  • 200 ml Kokosdrink
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 EL Pflanzenjoghurt empfohlen: Kokosjoghurt
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Schuss Contreau (Orangenlikör)

Zuckerglasur

  • 1/2 Pkg. Staubzucker
  • Wasser kalt

Zubereitung

  • Backrohr auf 180°C vorheizen. Gitterrost auf mittlerer Schiene einschieben.
  • Alle Zutaten wiegen und bereitstellen.
  • Die Karotten schälen und grob raspeln.
  • Die Orange reiben oder alternativ Bio-Orangenschale verwenden.
  • Die trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel miteinander vermischen.
  • Unter ständigem rühren mit Handrührgerät oder der Küchenmaschine zügig die feuchten Zutaten einarbeiten. Zuletzt die Karotten Esslöffelweise unterrühren.
  • Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Margarine einfetten und mit Mehl ausstauben.
  • Die Masse gleichmäßig in der Springform verteilen. Auf der mittleren Schiene im Backrohr bei 180°C für ca. 45 Minuten backen. Die Backzeit kann eventuell noch länger dauern - am besten mit einem Stäbchen oder Spieß prüfen, ob der Kuchen in der Mitte schon durch ist.
  • Den Kuchen aus dem Backrohr nehmen und für ca. 15 Minuten in der Form auskühlen lassen.
  • Die Springform vorsichtig öffnen und den Rand entfernen. Einen Teller auf den Kuchen legen und umdrehen/wenden. Den Formboden und das Backpapier entfernen. Den Kuchen für 15-30 Minuten auskühlen lassen.
  • Den Staubzucker mit wenig Wasser und einem Schneebesen in einer Schüssel kräftig durchrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die Glasur sollte zähflüssig und kräftig weiß sein.
  • Mit einem Esslöffel die Glasur vorsichtig und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Dabei mit der Rückseite des Esslöffels die Glasur verstreichen.
  • Die Glasur für 15-20 Minuten vor dem Servieren trocknen lassen.
  • Gutes Gelingen und guten Appetit!
    Ein Stück Karottenkuchen serviert auf weißen Teller mit einer Dessertgabel und dekoriert mit frischen halbierten Orangen.
Schlüsselwörter Karotten, Kokos, Kuchen, Orangen

Bewertung & Kommentare

5 von 3 Bewertungen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!