Krautfleckerl

Karotten-Zwiebel Curry

gelbe Linsen | Kokos-Knoblauch Naan

Leben in

Balance

Das pflanzenbasierte

Lifestylekonzept

Ein fruchtiges Curry mit einem blitzschnellen Naan-Brot ist immer etwas feines. Currys lassen sich wunderbar auch noch am nächsten Tag aufwärmen und sind somit ideal, um im Voraus zu kochen bzw. zum Mitnehmen. Ich lege besonderen Wert darauf, dass ein Curry geschmacklich immer gut ausbalanciert ist - sowohl von den Gewürzen, als auch von den Zutaten. Nicht jedes Gemüse ist für ein Curry geeignet und da lohnt es sich gelungene Kombinationen in petto zu behalten.
Noch keine Bewertungen
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Rastzeit 20 Min.
Rastzeit 20 Min.
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Indisch
Saison Frühling, Herbst, Sommer, Winter
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Blender/Mixer/Küchenmaschine oder Pürierstab
  • Nudelholz
  • Backpinsel
  • beschichtete Pfanne
  • sauberes Geschirrtuch

Zutaten

Karotten-Zwiebel-Curry

  • 500 g Karotte
  • 3 Stk. Zwiebel
  • 150 g Linsen gelb
  • 400 ml Kokosmilch = 1 große Dose
  • 400-500 ml Wasser
  • 0,25 Stk. Zitrone Saft
  • 1 Stk. Apfel
  • 1 Hv. Cashewkerne
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz

Die Gewürzmischung

  • 2 TL Cumin
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Asafoetida (Asant) optional
  • 1 EL Curryblätter
  • 1 Stk. Ingwer etwa daumengroß
  • 1 TL Senfkörner gelb
  • 1 TL Senfkörner schwarz
  • 1 Prise Safranfäden
  • Chili (Pulver, Paste oder Schote frisch gehackt) wenn gewünscht

Kokos-Knoblauch-Naan Brot

  • 400 ml Kokosmilch = 1 große Dose
  • 400 g Weizenmehl universal; Menge großzügig geschätzt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL pflanzliche Margarine
  • 0,25 Bund Koriander optional Petersilie
  • 3 Stk. Knoblauch

Zubereitung

Karotten-Zwiebel Curry mit gelben Linsen

  • Die Cashewkerne in etwas warmes/heißes Wasser einweichen und beiseite stellen.
    1 Hv. Cashewkerne
  • Die Karotten mit einer Gemüsebürste waschen und bei Bedarf mit einem Sparschäler schälen. In mundgerechte Stücke schneiden.
    Tipp: Schneide die Karotten nicht zu klein, da sie sonst schnell im Curry zerkochen und matschig werden. Wenn die Karotte nicht allzu dick ist, lasse ich sie ganz, lege sie auf das Schneidbrett und schneide leicht schräge Stücke (ca. 2-2,5cm breit) runter.
    500 g Karotte
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und ebenso in grobe Stücke schneiden.
    3 Stk. Zwiebel
  • Alles für die Gewürzmischung vorbereiten. Du kannst die Gewürze in einem Mörser zu einer Art Paste verarbeiten oder einfach in einer kleinen Schale bereithalten.
    2 TL Cumin, 1 TL Kurkuma, 1 TL Asafoetida (Asant), 1 EL Curryblätter, 1 Stk. Ingwer, 1 TL Senfkörner gelb, 1 TL Senfkörner schwarz, 1 Prise Safranfäden, Chili (Pulver, Paste oder Schote frisch gehackt)
  • In einem Topf das Kokosöl auf mittlerer Hitze erhitzen. Die Gewürzmischung in den Topf geben und für eine halbe Minute etwas rösten. Spätestens sobald die Senfkörner zum "poppen" beginnen, die Karotten- und Zwiebelstücke zugeben und alles gut umrühren.
    1 EL Kokosöl
  • Das Gemüse kurz anrösten und mit Kokosmilch und Wasser ablöschen.
    400 ml Kokosmilch, 400-500 ml Wasser
  • Den Apfel waschen und gleich mit der Schale raspeln und in das Curry geben.
    1 Stk. Apfel
  • Die Linsen mit heißen Wasser (aus der Leitung) in einem Sieb gut durchspülen und event. kleine Steine entfernen. Die Linsen in den Topf geben und alles gut miteinander vermengen.
    150 g Linsen gelb
  • Einen Spritzer Zitronensaft und etwas Salz zugeben. Die Hitze etwas reduzieren und mit geschlossenem Deckel ca. köcheln lassen.
    0,25 Stk. Zitrone
  • Sobald die Karotten gar sind, ist das Curry fertig. Die Hitze abdrehen und in ein hohes Gefäß (z.B. Messbecher o.ä.) ca. 2 Suppenschöpfer von dem Curry einfüllen.
  • Die Cashewkerne abgießen und in das hohe Gefäß dazu geben. Mit einem Pürierstab alles gut durchpürieren und wieder in den Topf zurückgeben.
  • Nochmal gut umrühren und mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
    1 Prise Salz

Kokos-Knoblauch-Naan Brot

  • In eine große Schüssel die Kokosmilch eingießen, das Backpulver und das Salz zugeben. Mit den Händen so viel Mehl einarbeiten, bis ein seidiger Teig gekneten werden kann. Dafür den Teig am besten aus der Schüssel entnehmen und auf der Arbeitsfläche für ca. 5 Minuten gut durchkneten.
    400 ml Kokosmilch, 400 g Weizenmehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz
  • Aus dem Teig eine Kugel formen, auf der Arbeitsfläche ablegen und die Schüssel darüber stülpen. 30 Minuten rasten lassen.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Koriander/die Petersilie waschen, ausschütteln und fein hacken.
    3 Stk. Knoblauch, 0,25 Bund Koriander
  • In einer Pfanne die Margarine schmelzen, in eine Schale geben und mit dem gehackten Knoblauch und dem Koriander/der Petersilie vermischen.
    2 EL pflanzliche Margarine
  • Nach der Rastzeit den Teig noch einmal kurz durcharbeiten und in gleich große Stücke aufteilen (nach Belieben große Stücke für große Brote, kleine Stücke für kleine Brote).
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen und heiß werden lassen. Sobald die Pfanne heiß ist, die Teigstücke mit einem Nudelholz ca. 2mm dick ausrollen und in die Pfanne einlegen. Von beiden Seiten ohne Zugabe von Fett backen.
  • Die fertigen Brote auf der Seite in ein sauberes Geschirr- oder Baumwolltuch einschlagen.
    Tipp: Wenn du die Brote in ein Tuch einschlägst bleiben sie warm und die Feuchtigkeit bleibt in den Broten, damit sie schön soft bleiben.
  • Das Curry in tiefen Tellern oder einer Schale anrichten.
    Karotten-Zwiebel-Curry mit gelben Linsen angerichtet in einem grau-blauen Teller.
  • Die Kokos-Knoblauch-Naan Brote vor dem Anrichten mit der Knoblauch-Kräuter-Margarine auf beiden Seiten bestreichen (am besten mit einem Backpinsel) und separat auf einem kleinen Teller servieren.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!
    Kokos-Knoblauch-Naan Brot angerichtet auf einem kleinen weißen Teller.

Nährwerte

Nährwertangaben
Karotten-Zwiebel Curry
Werte pro Portion
Kalorien
1115
% Tagesbedarf*
Fette
 
58
g
89
%
Gesättigte Fettsäuren
 
43
g
215
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
7
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Kohlenhydrate
 
130
g
43
%
Ballaststoffe
 
20
g
80
%
Zucker
 
11
g
12
%
Protein
 
28
g
56
%
Salz
 
340
mg
14
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Brot, Curry, Hülsenfrüchte, Karotten, Kokos, Linsen, Pfannenbrot, Zwiebel

Bewertung & Kommentare

Noch keine Bewertungen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!