Arbeitszeit 1 Std.


Gericht Hauptspeise
Land & Region Österreich


Saison Herbst, Winter
Portionen 4 Portionen


Sämige Schwammerlsauce mit einem flaumigen Semmelknödel ist aus der österreichischen Hausmannskost nicht wegzudenken. Hier der Rezeptklassiker in der veganen Variante.
5 von 3 Bewertungen

Zutaten
 

Schwammerlsauce

  • 800 g Champignons
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Stk. Knoblauch
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 EL Frischkäseersatz vegan
  • 1 TL (geh.) Dinkelmehl
  • 125 ml Wasser
  • 500-750 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Petersilie

Semmelknödel

  • 500 g Semmelwürfel
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Stk. Knoblauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2-3 EL Dinkelmehl
  • 1 EL Grieß gehäuft
  • 1 EL Sojamehl gehäuft
  • 250-300 ml Pflanzenmilch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Kala Namak (Schwarzsalz)
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Anleitungen

Schwammerlsauce

  • Die Champignons abspülen, putzen und feinblättrig schneiden.
  • Den Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch hacken oder mit der Knoblauchpresse pressen.
  • Circa 500-750ml Wasser zum Aufgießen bereitstellen.
  • Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Den Knoblauch zugeben und kurz mitschwitzen.
  • Die Champignons hinzufügen. Unter ständigem, vorsichtigen rühren die Schwammerl zusammenfallen lassen.
  • Mit einem Schuss Weißwein angießen und aufköcheln lassen, bis der Alkohol verdampft ist.
  • Etwas Wasser zugießen und zugedeckt 10 Minuten auf kleiner Flamme (bei mir Stufe 6 von 9) köcheln lassen, bis die Schwammerl weich sind.
  • Die Petersilie fein hacken.
  • Das Dinkelmehl mit 125ml Wasser anrühren und zu den Schwammerln zugeben.
  • Unter ständigem Rühren soviel Wasser zugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde.
  • Die Hitze abdrehen und den Frischkäseersatz unterrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Petersilie unterziehen.

Semmelknödel

  • Die Semmelwürfel mit der Pflanzenmilch vermischen und kurz rasten lassen.
  • Den Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch hacken oder mit der Knoblauchpresse pressen.
  • In einer kleinen Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebel glasig anschwitzen. Den Knoblauch kurz mitschwitzen.
  • Petersilie waschen und hacken.
  • Den Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden (max. 2mm breit)
  • Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Schnittlauch und die restlichen Zutaten zu der Semmelwürfelmasse hinzufügen, gut vermischen und 5-10 Minuten rasten lassen.
  • In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser wallend kocht, die Hitze reduzieren. Das Wasser soll nur noch sieden, nicht wallend kochen.
  • Mit feuchten Händen einen Probe-Knödel formen und in das Wasser vorsichtig gleiten lassen (Verbrennungsgefahr!). Den Knödel beobachten, ob er ganz bleibt oder zerkocht. Sollte der Knödel zerkochen, noch etwas Dinkelmehl (max. Esslöffelweise) hinzufügen, gut durchmischen. Die Masse sollte zwar feucht und weich sein, aber trotzdem ihre Form als Knödel halten.
  • Die Knödel im heißen Wasser 20 Minuten ziehen lassen.
  • Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und warm halten. Gemeinsam mit der Schwammerlsauce servieren.
  • Guten Appetit!

Keyword Champignons, Knödeln, Pilze, Schwammerl, Semmelwürfel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Über deine E-Mail Adresse bekommst du regelmäßig:

  • Neue Rezeptideen für die schnelle vegane Küche
  • Terminvorschau für Workshops, Kurse und andere Angebote
  • Vorabangebote für kommende Online-Kurse
>