Spaghetti-Pasta mit Karfiolcreme, bestreut mit Tofuspeckwürfeln und gehackter Petersilie, angerichtet in einem weißen Teller.

Pasta mit Karfiolcreme und Tofu-Speckwürfeln

Pasta | Karfiol | Räuchertofu

35 Min.
556 kcal

Karfiol eignet sich ausgezeichnet als gesunde Creme-Basis für Pastagerichte. Dieses Rezept erinnert an italienische Klassiker wie Carbonara und Alfredo und kommt mit wenigen Zutaten aus.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamtzeit 35 Min.
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Italienisch
Saison Frühling, Herbst, Sommer, Winter
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Karfiolcreme

  • 1 Stk. Karfiol
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Hv. Cashewkerne optional 2-3 EL Cashewmus
  • 250-300 ml Gemüsesuppe klar
  • 1 Spritzer Zitrone Saft
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Prise Kala Namak (Schwarzsalz) optional
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl

Tofu-Speckwürfeln

  • 100-150 g Tofu geräuchert
  • 1-2 EL Sojasauce optional: Tamarisauce
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • ½ Bund Petersilie

Pasta

  • 400 g Pasta
  • Salz

Zubereitung

Karfiolcreme

  • Die Blätter des Karfiols entfernen. Die Karfiolröschen mit einem kleinen, spitzen Küchenmesser vom Strunk schneiden (grob).
    Tipp: Wenn die Blätter noch in Ordnung sind, kannst du sie für dein Suppensackerl geben und für den nächsten Gemüsesuppenansatz verwenden. Selbiges gilt für den Strunk. Hier kannst du einfach den Schnittansatz, der vielleicht nicht mehr so schön ist, wegschneiden und den restlichen Strunk in dein Suppensackerl geben oder grob zusammenschneiden und ebenfalls für die Karfiolcreme verarbeiten.
    1 Stk. Karfiol
  • Den Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden.
    1 Stk. Zwiebel
  • In einem Topf etwas Pflanzenöl erhitzen und darin die Cashewkerne kurz anrösten. Sobald die Cashews Farbe bekommen die Karfiolröschen und den Zwiebel zugeben. Umrühren und kurz mitrösten ohne dass der Karfiol Farbe nimmt.
    Pflanzenöl, 1 Hv. Cashewkerne
  • Die Gemüsesuppe (bzw. das Wasser) bereithalten und den Karfiol damit angießen. Maximal so viel Flüssigkeit zugießen, dass der Karfiol nicht darin schwimmt bzw. nicht damit bedeckt ist. Die Hitze reduzieren und mit schräg aufgesetzten Deckel leicht köcheln lassen bis der Karfiol weich ist.
    Je nach Größe der Karfiolröschen kann das 10-20 Minuten dauern.
    250-300 ml Gemüsesuppe klar
  • Sobald der Karfiol weich ist wird püriert. Du kannst dazu entweder alles in einen Blender (Standmixer) oder eine Küchenmaschine mit adäquaten Einsatz umfüllen oder mit einem Stabmixer gleich im Topf pürieren/mixen.
    Wenn du keine Cashewkerne verwendet hast, kommt jetzt dein Cashewmus zum Einsatz.
    Ebenso Salz, Pfeffer, ein Spritzer Zitronensaft, Hefeflocken und wenn du möchtest, eine kleine Prise Kala Namak. Alles miteinander glattpürieren.
    1 Spritzer Zitrone, 1 Prise Kala Namak (Schwarzsalz), Salz, Pfeffer, 1 EL Hefeflocken

Tofu-Speckwürfeln

  • Den Tofu in 3-5mm dicke Scheiben schneiden. Diese wiederum in 3-5mm dicke Streifen und weiter in Würfel schneiden.
    100-150 g Tofu geräuchert
  • In einer kleinen beschichteten Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und die Würfel darin rundherum knusprig anbraten.
    Pflanzenöl
  • Sobald sie knusprig und goldbraun sind die Hitze abdrehen, mit Salz und Pfeffer würzen und wenn du möchtest, mit Soja- oder Tamarisauce ablöschen (Achtung beim Salzen!). Kurz durchziehen lassen.
    Salz, Pfeffer, 1-2 EL Sojasauce

Pasta

  • Die Pasta nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser kochen und anschließend abseihen.
    Salz, 400 g Pasta

Fertigstellen

  • Zum Fertigstellen die Pasta in eine Schüssel oder in den Kochtopf zurück geben und mit der Sauce vermengen. Alles gut unterziehen. Bei Bedarf nochmals kurz erwärmen, damit heiß serviert werden kann.
  • Die Petersilie waschen, abschütteln bzw. trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die Stängel kannst du ebenso in dein Suppensackerl geben.
    Die Blätter fein hacken.
    ½ Bund Petersilie
  • Die Pasta in Tellern anrichten, mit Tofu-Speckwürfeln und Petersile bestreut servieren.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

Nährwerte

Pasta mit Karfiolcreme und Tofu-Speckwürfeln
Nährwerte pro Portion
Kalorien (kcal)
556
% Tagesbedarf*
Kohlenhydrate
 
82
g
27
%
davon Zucker
 
8
g
9
%
Ballaststoffe
 
8
g
32
%
Proteine
 
21
g
42
%
Fette
 
13
g
20
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
10
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
6
g
Trans-Fettsäuren
 
0.04
g
Vitamine (fettlöslich)
Vitamin A
 
733
IE
15
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
154
µg
147
%
Vitamine (wasserlöslich)
Vitamin B1 (Thiamin)
 
0.2
mg
18
%
Vitamin B2 (Riboflavin)
 
0.2
mg
16
%
Vitamin B3 (Niacin)
 
3
mg
22
%
Vitamin B5 (Pantothensäure)
 
2
mg
40
%
Vitamin B6
 
0.5
mg
33
%
Folat
 
119
µg
40
%
Vitamin C
 
81
mg
81
%
Mineralstoffe (Mengenelemente)
Salz
 
595
mg
25
%
Kalzium
 
104
mg
10
%
Magnesium
 
105
mg
30
%
Phosphor
 
315
mg
45
%
Mineralstoffe (Spurenelemente)
Eisen
 
3
mg
24
%
Zink
 
2
mg
25
%
Selen
 
66
µg
94
%
Kupfer
 
1
mg
80
%
Mangan
 
1
mg
50
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Alfredo, Blumenkohl, Carbonara, Cashew, Karfiol, Pasta, Tofu, Tofuspeck