Pici mit Olivenpesto

Pasta | schwarze Oliven | Knoblauch

1 Std. 10 Min.
334 kcal

Pici sind eine Pasta-Variante, die unter den handgemachten Pastasorten der Spaghetti-Pasta am nächsten kommt. Spaghettis werden industriell maschinell im Hochdruckverfahren hergestellt. Die Pici-Pasta wird in dünnen Fäden per Hand dünn ausgerollt. Eine Herausforderung für die Feinmotorik sozusagen. Das Ergebnis ist sehr köstlich und passt perfekt mit dem geschmacksgeladenen Olivenpesto zusammen.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 30 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Italienisch
Saison Frühling, Herbst, Sommer, Winter
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • 1 Blender/Mixer/Küchenmaschine

Zutaten

Pastateig

  • 300 g Semola di grano duro Pasta-Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

schwarzes Olivenpesto

  • 20 Stk. Oliven schwarz, entsteint
  • 0,5 Stk. Knoblauch Knolle ganz, quer halbiert
  • 4 Stk. getrocknete Tomaten
  • 0,5 Stk. Chilischote
  • 1 Spritzer Zitrone Saft
  • 6 Stk. Petersilie Stängel
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

Pastateig

  • Das Mehl in eine Schüssel abwiegen. Eine Prise Salz und das Olivenöl zugeben. Das Wasser abmessen plus etwas mehr bereithalten.
    300 g Semola di grano duro Pasta-Mehl, 1 TL Olivenöl, 1 Prise Salz, 150 ml Wasser
  • Das Wasser schluckweise in das Mehl einarbeiten. Sobald der Teig in groben Klumpen beginnt sich zu verbinden, die Schüssel auf die Arbeitsfläche ausschütten und den Teig auf der Arbeitsfläche mit den Händen weiter bearbeiten.
  • Den Teig mit beiden Händen kräftig kneten und so lange Wasser zugeben (bzw. mit Wasser befeuchten und verkneten) bis er eine feine, elastische Konsistenz erreicht hat. Die Mehlkörnung soll nicht mehr spürbar sein. Der Teig soll glatt und seidig sein, die Konsistenz kann mit der Festigkeit deines Ohrläppchens verglichen werden.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, mit wenig Olivenöl rundherum einschmieren und in Frischhaltefolie einschlagen oder auf der Arbeitsfläche unter einer umgedrehten Schüssel rasten lassen (bei Raumtemperatur ca. 20-30 Minuten).
  • Den Teig nach der Ruhezeit entsprechend weiterverarbeiten.
  • Den Nudelteig nochmals kurz durchkneten und in 4 Teile teilen. Einen Teil bearbeiten, die anderen wieder in die Frischhaltefolie einschlagen oder mit der Schüssel zudecken.
  • Das Teigstück in eine lange, ca. 1cm dicke Rolle rollen (falls zu lang, das Teigstück nochmals teilen). Gleichgroße Stücke von der Teigrolle stechen/schneiden (ca. 1cm). Die kleinen Teigstücke einzeln in dünne, gleichmäßige Fäden rollen (ca. 2-3mm dick) und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ablegen. Ein sauberes Geschirrtuch mit etwas Mehl bestreuen und sobald ein paar beisammen sind, diese zusammenfassen und als Nest auf dem Tuch ablegen.

schwarzes Olivenpesto

  • Eine gesamte Knoblauchknolle quer/horizontal halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in ein backrohrgeeignetes Geschirr setzen. Die Schnittfläche mit etwas Olivenöl beträufeln bzw. einreiben und etwas salzen. Die Knoblauchknollenhälfte umdrehen, sodass sie mit der Schnittfläche nach unten in dem Geschirr sitzt. Bei 220°C Heißluft im Backrohr ca. 10-15 Minuten weich garen.
  • Die Knoblauchzehenhälften mit einer Gabel aus der Schale rausholen und gemeinsam mit den Oliven, den getrockneten Tomaten, der halben Chilischote (Achtung! Eventuell vorher die Kerne entfernen!), einem Spritzer Zitronensaft, der Petersilie, einem Schuss Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer zu einer glatten Paste pürieren/mixen. Abschmecken und ggf nachwürzen.
    Tipp:
    Die Schale der Knoblauchhälfte kannst du für dein Suppensackerl bzw. für deinen nächsten Gemüsesuppenansatz verwenden und einfach mitkochen.
    20 Stk. Oliven, 0,5 Stk. Knoblauch, 4 Stk. getrocknete Tomaten, 0,5 Stk. Chilischote, 1 Spritzer Zitrone, 6 Stk. Petersilie, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Fertigstellen

  • In einem großen Topf das gesalzene Nudelwasser zum Kochen bringen.
  • Sobald das Wasser kocht, die Nudeln zugeben, kurz umrühren, damit sich keine Nudeln am Boden absetzen und kleben bleiben und warten, dass die Nudeln an die Oberfläche aufsteigen.
  • Inzwischen eine große Schüssel, Servierform oder Pfanne vorbereiten und das Pesto darin großzügig verteilen.
  • Die Nudeln mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und direkt zum Pesto geben.
  • Alles gut umrühren, eventuell etwas Nudelwasser zugeben, bis das Pesto sich gleichmäßig um die Nudeln verteilt hat.
  • In Teller aufteilen und mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

Nährwerte

Pici mit Olivenpesto
Nährwerte pro Portion
Kalorien (kcal)
334
% Tagesbedarf*
Kohlenhydrate
 
56
g
19
%
davon Zucker
 
1
g
1
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Proteine
 
11
g
22
%
Fette
 
10
g
15
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
5
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
6
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Vitamine (fettlöslich)
Vitamin A
 
277
IE
6
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
29
µg
28
%
Vitamine (wasserlöslich)
Vitamin B1 (Thiamin)
 
0.3
mg
27
%
Vitamin B2 (Riboflavin)
 
0.1
mg
8
%
Vitamin B3 (Niacin)
 
5
mg
37
%
Vitamin B5 (Pantothensäure)
 
1
mg
20
%
Vitamin B6
 
0.4
mg
27
%
Folat
 
40
µg
13
%
Vitamin C
 
15
mg
15
%
Mineralstoffe (Mengenelemente)
Salz
 
339
mg
14
%
Kalzium
 
43
mg
4
%
Magnesium
 
117
mg
33
%
Phosphor
 
394
mg
56
%
Mineralstoffe (Spurenelemente)
Eisen
 
3
mg
24
%
Zink
 
3
mg
38
%
Selen
 
67
µg
96
%
Kupfer
 
0.5
mg
40
%
Mangan
 
2
mg
100
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Nudeln, Oliven, Pasta, Pesto