Krautfleckerl

Rotkraut mit Apfel, Zimt und Preiselbeeren

Apfel | Zimt | Preiselbeeren

Leben in

Balance

Das pflanzenbasierte

Lifestylekonzept

Traditionelles Rotkraut mit fruchtigem Apfel, feinem Zimtaroma und herben Preiselbeeren. Der passende Begleiter für Festtagsmenüs.
5 von 3 Bewertungen
Arbeitszeit 2 Stdn. 15 Min.
Gericht Beilagen
Land & Region Österreich
Saison Herbst, Winter
Portionen 5 Portionen

Zutaten

  • 1 Stk. Rotkraut
  • 1 Stk. Apfel säuerlich; Boskop, Arlet, Braeburn, Jonagold,...
  • 2 EL Preiselbeerkompott
  • 1/2 Stk. Zitrone Saft
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 Stk. Zimtstangen (Sorte Ceylon)
  • 1 Stk. Zwiebel rot
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 150 ml Rotwein
  • Pflanzenöl
  • Gemüsesuppe klar
  • Salz

Zubereitung

  • Die äußeren Blätter des Rotkrauts entfernen. Das Rotkraut halbieren und mit einem scharfen Messer den Strunk herausschneiden. Die Rotkrauthälften mit der Schnittfläche auf das Schneidbrett legen und in 2cm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben in dünne Streifen schneiden und in einer großen Schüssel sammeln.
    1 Stk. Rotkraut
  • Das geschnittene Rotkraut mit Zitronensaft und Orangensaft marinieren und einsalzen (Achtung, nicht versalzen!). Mit beiden Händen (Handschuhe!) das Kraut für ein paar Minuten gut durchkneten. Mindestens 1 Stunde zugedeckt rasten lassen. Wenn du das Rotkraut vorbereiten willst, kannst du es auch so über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    1/2 Stk. Zitrone, 100 ml Orangensaft, Salz
  • Den Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden. Den Apfel waschen und mit der Schale im Ganzen fein reiben bis aufs Kerngehäuse (entsorgen).
    1 Stk. Zwiebel rot, 1 Stk. Apfel
  • In einem Topf etwas Pflanzenöl erhitzen. Die Zwiebelwürferl glasig anschwitzen. Den Zucker zugeben, etwas auflösen und mit Rotwein ablöschen. Das Rotkraut inkl. Marinade zugeben und gut umrühren.
    1 EL Rohrohrzucker, Pflanzenöl, 150 ml Rotwein
  • Den gerieben Apfel, das Preiselbeerkompott und die Zimtstange zugeben und alles gut vermengen. Mit etwas Suppe angießen und bei leicht gekippten Deckel auf mittlerer Hitze ca. 1 Stunde weichdünsten. Dazwischen immer umrühren und eventuell Suppe nachgießen, damit nichts anbrennt. Gegen Ende abschmecken und ggf. nachsalzen.
    2 EL Preiselbeerkompott, 1 Stk. Zimtstangen (Sorte Ceylon), Gemüsesuppe klar
  • Das Rotkraut schmeckt aufgewärmt noch besser bzw. kann auch super eingefroren werden.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

Nährwerte

Nährwertangaben
Rotkraut mit Apfel, Zimt und Preiselbeeren
Werte pro Portion
Kalorien
134
% Tagesbedarf*
Fette
 
3
g
5
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
5
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Kohlenhydrate
 
21
g
7
%
Ballaststoffe
 
4
g
16
%
Zucker
 
12
g
13
%
Protein
 
3
g
6
%
Salz
 
143
mg
6
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Apfel, Blaukraut, Preiselbeeren, Rotkohl, Rotkraut, Zimt

Bewertung & Kommentare

5 von 3 Bewertungen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!