Tofu-Eierspeis mit buntem Gemüse der Saison

35 Min.
Die klassische Eierspeis in ihrer veganen Variante auf Tofu-Basis mit gebratenen, buntem Gemüse der Saison als Frühstücksklassiker.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamtzeit 35 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Österreich
Saison Frühling, Herbst, Sommer, Winter
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 400 g Tofu natur
  • 200 g Tofu geräuchert
  • 1/2 Paprika rot
  • 1/2 Paprika gelb
  • 1/2 Paprika grün
  • 1 Handvoll Champignons
  • 3-4 Stk. halbgetrocknete Tomaten
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Stk. Knoblauch
  • 1 EL Cashewmus
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 EL Kala Namak (Schwarzsalz)
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • Wasser

Zubereitung

  • Das Gemüse waschen und putzen/säubern. Die Champignons feinblättrig aufschneiden, die Paprika in Streifen schneiden, die Zucchini würfeln und die halbgetrockneten Tomaten durchhacken.
  • Den Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.
  • Eine beschichtete Pfanne vorbereiten. Den geräucherten Tofu in kleine Würfel schneiden und darin knusprig anbraten. Auf einem Küchenpapier das überschüssige Fett abtropfen lassen.
  • Den Tofu natur mit den Fingern in die Pfanne hineinbröseln und mit etwas Öl anrösten, bis er stellenweise Farbe annimmt.
  • Parallel dazu in einer weiteren Pfanne etwas Öl erhitzen und die Champignons anschwitzen. Sobald jegliche ausgetretene Flüssigkeit der Champignons verdampft ist, die Zucchini-Würfel hinzufügen und kurz anrösten. Danach die Paprikastreifen zugeben und ebenfalls anrösten. Alles leicht anrösten bzw. Farbe bekommen lassen.
  • Zuletzt den feingehackten Zwiebel und den Knoblauch zugeben und so lange mitrösten, bis der Zwiebel glasig ist. Die Hitze abdrehen und die gehackten halbgetrockneten Tomaten untermengen.
  • Den fertig angerösteten Tofu natur und die Räuchertofu-Würferl mit dem Gemüse vermengen. Zuerst mit Kala Namak würzen und abschmecken. Die Menge kann gerne variiert werden, je nachdem wie intensiv der Eigeschmack ausfallen soll. Erst danach pfeffern und wenn noch notwendig salzen. Mit Kurkuma soll die klassische Farbe nachgeahmt werden. Die Menge entsprechend anpassen.
    Tofu-Eierspeis mit bunten Gemüse der Saison
  • Das Cashewmus zugeben und mit ein wenig Wasser angießen und noch einmal kurz erhitzen. Dabei soll eine leichte Sämigkeit erreicht werden (Achtung! Keine Sauce sondern das Cashewmus soll den cremigen Anteil des Rührei ausmachen).
  • Mit Schnittlauch bestreut auf vorgewärmten Tellern servieren (Backrohr Ober-/Unterhitze 80°C, 10 Min.) und Brot bzw. Gebäck dazu reichen.
  • Gutes Gelingen und guten Appetit!
Schlüsselwörter Eierspeis, Rührei, Tofu

Bewertung & Kommentare

5 von 5 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.