Krautfleckerl

Cheesecake mit Himbeersauce

Leben in

Balance

Das pflanzenbasierte

Lifestylekonzept

Cremiger Cheesecake mit zitronig-fruchtiger Note mit einem knusprig feinen Mürbteig und einer herrlichen Himbeersauce.
5 von 3 Bewertungen
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Gericht Mehlspeisen
Land & Region Amerikanisch
Saison Frühling, Sommer
Portionen 8 Portionen

Equipment

  • Springform, flache Kuchenform od. Tarteform 24-26cm

Zutaten

Mürbteig

  • 350 g Weizenmehl universal
  • 170 g Rohrohrzucker
  • 15 g Backpulver
  • 5 EL Wasser
  • 150 g pflanzliche Margarine

Füllung

  • 500 g Hiel QVark, veganer Topfen
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Stk. Zitrone Saft und Schalenabrieb
  • 1 Pkg. Vanillepudding-Pulver

Himbeersauce

  • 400 g Himbeeren tiefgekühlt
  • 1 Schuss Himbeergeist
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3-4 EL Rohrohrzucker
  • 1 EL Vanillepudding-Pulver
  • Wasser

Zubereitung

Mürbteig

  • Für den Mürbteig alle Zutaten in eine große Schüssel abwiegen und die kalte Margarine in kleinen Stücken darin verteilen. Mit den Händen zügig zu einem glatten Teig gut durchkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Füllung

  • Alle Zutaten abwiegen/abmessen und mithilfe einer Küchenmaschine oder eines Handmixers glatt rühren/schlagen.

Fertigstellen

  • Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Dazu den Ring abnehmen, den Backpapierbogen auf den Boden auflegen, den Ring wieder aufsetzen und feststellen und mit einer Schere das überstehende Backpapier rundherum abschneiden. Wenn du eine Tarte- oder Kuchenform verwendest, die beschichtet ist, ist kein auslegen mit Backpapier oder ausfetten/ausmehlen notwendig.
  • Den Mürbteig aus dem Kühlschrank holen und mit einem Nudelholz auf der Arbeitsfläche flach ausrollen (ca. 3-5mm dick). Achtung, der Teig geht etwas auf durch das Backpulver, also nicht allzudick ausrollen. Mit einer Teigkarte oder einem Messer den Teig zurechtschneiden und in die Form einpassen und etwas andrücken. Auch den Rand der Form mit dem Teig auskleiden. Achte darauf, dass der Übergang zwischen Rand und Boden nicht zu dick ausfällt.
  • Die Füllung in die mit Teig ausgelegte Form eingießen.
  • Den Cheesecake auf mittlerer Schiene bei 180°Grad Heißluft ca. 50-60 Minuten backen. Der Cheesecake ist dann fertig, wenn der Rand eine schöne goldige Farbe bekommen hat.
  • Den Cheesecake aus dem Backrohr nehmen und in der Form auskühlen lassen (ca. 1-2 Stunden), damit er schnittfest wird. Du kannst ihn auch vorbereiten und nach der Auskühlzeit mit einer Folie abdecken und im Kühlschrank bis zum Verzehr kaltstellen.

Die Himbeersauce

  • Die tiefgekühlten Himbeeren in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Dabei einen Schuss Himbeergeist, den Vanillezucker und den Zucker zugeben. Den Himbeergeist kannst du auch weglassen wenn du möchtest. Je nachdem wie süß bzw. sauer die Früchte sind den Zucker entsprechend dosieren. Damit sich die Himbeeren besser auflösen/auftauen, kannst du ein wenig Wasser zugeben.
  • Wenn die Himbeeren geschmolzen sind, einen weiteren Topf aufstellen und ein Sieb einhängen. Die Himbeeren durch das Sieb in den neuen Topf passieren. Dabei die Himbeeren mit dem Rücken eines Esslöffels durch das Sieb streichen. Die Unterseite vom Sieb immer wieder abstreichen/abputzen.
  • Die Himbeersauce nochmals erhitzen. In einem kleinen Glas oder einer kleinen Schüssel das Vanillepudding-Pulver mit ein wenig Wasser glattrühren und in den Topf eingießen. 1 Minuten lang aufkochen und dabei immer wieder umrühren. Sollte die Sauce zu dick geworden sein, kannst du einfach wieder etwas Wasser zugeben. Sollte die Sauce noch zu dünnflüssig sein, kannst du nochmal ein Vanillepudding-Pulver-Wasser-Gemisch anrühren. Achtung: Mach die Sauce nicht allzu dickflüssig. Die Sauce dickt beim Abkühlen nach!

Anrichten

  • Ein Stück Cheesecake auf einem Desserteller mit etwas Himbeersauce anrichten. Als Deko passen Minz- oder Zitronenmelisseblätter und wer möchte, ein Hauch Puderzucker.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!
Schlüsselwörter Himbeeren, Mandeln, Mürbteig, Vanillepudding, Zitrone

Bewertung & Kommentare

5 von 3 Bewertungen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>
Success message!
Warning message!
Error message!