Chinakohl-Asia-Pfanne mit Reisnudeln und Sesam-Tofu angerichtet auf einem blauen Teller, garniert mit Petersilienblättern.

Chinakohl Asia-Pfanne mit Sesam-Tofu und Reisnudeln

Chinakohl | Tofu | Reisnudeln

25 Min.
508 kcal

Scharf angebratener Chinakohl in pikanter Sauce mit Sesam-Tofu und Reisnudeln. Ein schnelles und leichtes Asia-Gericht.
4.3 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamtzeit 25 Min.
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Asiatisch
Saison Frühling, Herbst, Winter
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Chinakohl Asia-Pfanne

  • 1 Stk. Chinakohl
  • 1 Stk. Paprika rot
  • 1 Stk. Paprika gelb
  • 1 Stk. Paprika grün
  • 2 Stk. Zwiebel rot
  • 1 TL Stärke
  • 2-4 Stk. Knoblauch
  • 1 Stk. Ingwer daumengroß
  • Chili (Pulver, Paste oder Schote frisch gehackt)
  • 1 Spritzer Zitrone Saft
  • Salz
  • 1 EL Pflanzenöl

Sesam-Tofu

  • 1 Stk. Tofu natur
  • 2-3 EL Sesam
  • 2 EL Stärke
  • 1 EL Hefeflocken
  • ½ Stk. Zitrone
  • Sojasauce
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Pflanzenöl

Reisnudeln

  • 1 Pkg. Reisnudeln = 4 Portionen
  • Salz
  • 2 TL Sesamöl optional: Pflanzenöl

Fertigstellen

  • 2 Stk. Frühlingszwiebel
  • ½ Bund Petersilie alternativ: Koriandergrün

Zubereitung

Chinakohl Asia-Pfanne

  • Die äußeren Blätter des Chinakohl bei Bedarf entfernen und die unteren 10-15cm abschneiden.
    Tipp: Sofern die äußeren Blätter noch in Ordnung sind, kannst du sie gemeinsam mit dem Abschnitt in dein Suppensackerl geben für deinen nächsten Gemüsesuppenansatz.
    1 Stk. Chinakohl
  • Die Blätter nun einzeln vorsichtig lösen und unter fließendem Wasser gut abspülen. Ausschütteln oder kurz trocken schleudern und in ein sauberes Geschirrtuch einschlagen. Beiseite legen.
  • Die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel sammeln und Beiseite stellen.
    1 Stk. Paprika rot, 1 Stk. Paprika gelb, 1 Stk. Paprika grün
  • Die Zwiebeln schälen und halbieren. Die Hälften quer halbieren und in grobe Stücke schneiden. In einer Schüssel sammeln und Beiseite stellen.
    2 Stk. Zwiebel rot
  • Den Knoblauch schälen und grob hacken. In einer kleinen Schüssel sammeln und Beiseite stellen.
    2-4 Stk. Knoblauch
  • Das Ingwerstück schälen, Beiseite legen und eine Handreibe bereit halten.
    1 Stk. Ingwer
  • Die Chinakohlblätter nochmals etwas trocken tupfen, auf einem Schneidbrett auflegen und der Größe nach grob durchsortieren. Gleich große Blätter aufeinander legen und mit einem scharfen Küchenmesser der Länge nach halbieren und in grobe Stücke schneiden.
  • In einer großen beschichteten Pfanne oder einem Wok etwas Pflanzenöl erhitzen. Den Chinakohl vorsichtig hineingeben (das Pflanzenöl nicht zu heiß werden lassen, da sonst der feuchte Chinakohl furchtbar spritzt). Den Chinakohl anrösten.
    Sobald der Chinakohl Farbe nimmt die Paprikastücke hinzufügen und mitrösten.
    Wenn die Paprikastücke Farbe nehmen die Zwiebelstücke zugeben. Alles gut vermengen und kurz durchrösten.
    1 EL Pflanzenöl
  • Den gehackten Knoblauch und das Chilli untermengen, das Ingwerstück in die Pfanne/den Wok reiben. Mit Salz und einem Spritzer Zitrone abschmecken.
    Chili (Pulver, Paste oder Schote frisch gehackt), Salz, 1 Spritzer Zitrone
  • In einem kleinen Glas oder einer kleinen Schüssel die Stärke mit etwas Wasser anrühren und zum Gemüse geben. So lange Wasser nachgießen, bis die gewünschte Konsistenz für die Sauce erreicht ist.
    1 TL Stärke

Sesam-Tofu

  • Den Tofu in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, diese wiederum in 1cm dicke Streifen und in Würfel schneiden. Die Würfel in einer Schüssel sammeln.
    1 Stk. Tofu natur
  • Alle restlichen Zutaten zu den Tofu-Würfeln hinzufügen. So viel Sojasauce zugießen, bis alle Zutaten auf den Tofu-Würfeln "kleben" bleiben. Für 5-10 Minuten rasten lassen.
    2-3 EL Sesam, 2 EL Stärke, 1 EL Hefeflocken, ½ Stk. Zitrone, Sojasauce, Salz, Pfeffer
  • In einer beschichteten Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und die Tofu-Würfeln vorsichtig hineingeben. Die Würfel in der Pfanne gut verteilen, sodass keine Würfel übereinander liegen.
    1 EL Pflanzenöl
  • Sobald die Würfel auf der Unterseite knusprig und goldbraun sind, wenn möglich mit einem Pfannenwender in einem Stück wenden (die Würfel kleben jetzt durch die Sesam-Masse zusammen). Auf der anderen Seite ebenso knusprig braten.

Reisnudeln

  • Die Reisnudeln nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser kochen, abseihen. Mit etwas Pflanzen- oder Sesamöl beträufeln, durchschwenken und Beiseite stellen bis zum Anrichten.
    1 Pkg. Reisnudeln, Salz, 2 TL Sesamöl

Fertigstellen

  • Die Petersilie bzw. das Koriandergrün waschen, ausschütteln, etwas trocken tupfen und die Blätter abzupfen.
    Tipp: Die Stängel kannst du für den nächsten Gemüsesuppenansatz in deinem Suppensackerl sammeln.
    ½ Bund Petersilie
  • Den Frühlingszwiebel zurechtputzen und kurz abspülen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden.
    2 Stk. Frühlingszwiebel
  • Die Reisnudeln auf dem Teller anrichten, daneben das Chinakohl Asia-Pfannengemüse und den Sesam-Tofu.
  • Mit Petersilien- oder Koriandergrünblättern und Frühlingszwiebelröllchen bestreut servieren.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

Nährwerte

Chinakohl Asia-Pfanne mit Sesam-Tofu und Reisnudeln
Nährwerte pro Portion
Kalorien (kcal)
508
% Tagesbedarf*
Kohlenhydrate
 
67
g
22
%
davon Zucker
 
9
g
10
%
Ballaststoffe
 
8
g
32
%
Proteine
 
18
g
36
%
Fette
 
16
g
25
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
10
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
9
g
Trans-Fettsäuren
 
0.04
g
Vitamine (fettlöslich)
Vitamin A
 
2487
IE
50
%
Vitamin E
 
2
mg
13
%
Vitamin K
 
243
µg
231
%
Vitamine (wasserlöslich)
Vitamin B1 (Thiamin)
 
0.2
mg
18
%
Vitamin B2 (Riboflavin)
 
0.2
mg
16
%
Vitamin B3 (Niacin)
 
2
mg
15
%
Vitamin B5 (Pantothensäure)
 
1
mg
20
%
Vitamin B6
 
1
mg
67
%
Folat
 
238
µg
79
%
Vitamin C
 
200
mg
200
%
Mineralstoffe (Mengenelemente)
Salz
 
419
mg
17
%
Kalzium
 
386
mg
39
%
Magnesium
 
74
mg
21
%
Phosphor
 
231
mg
33
%
Mineralstoffe (Spurenelemente)
Eisen
 
4
mg
32
%
Zink
 
2
mg
25
%
Selen
 
12
µg
17
%
Kupfer
 
0.4
mg
32
%
Mangan
 
1
mg
50
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Chilli, Chinakohl, Reisnudeln, Sesam, Tofu