Eine gebackene Wirsingscheibe angerichtet mit Polentaschnitten und Paradeiserragout auf einem weißen Teller.

Wirsing gebacken mit Paradeiserragout und Polentaschnitten

Wirsing | Paradeiser | Polenta

1 Std. 15 Min.
500 kcal

Schnell, raffiniert und einmal ganz was anderes. Wirsing in Scheiben im Backrohr gegart mit knusprigen Polentaschnitten und feurig-fruchtigen Paradeiserragout.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 45 Min.
Gesamtzeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Hauptspeisen
Land & Region Italienisch, Österreich
Saison Herbst, Winter
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Gebackene Wirsingscheiben

  • 1 Stk. Wirsing
  • ½ Stk. Zitrone optional
  • 1 TL Dijonsenf optional
  • Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Polentaschnitten

  • 250 g Minuten oder Instant-Polenta
  • 750 ml Gemüsesuppe klar
  • 6 Stk. getrocknete Tomaten
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 TL Knoblauch granuliert
  • 1 TL Gewürze/Gewürzmischung Bsp.: SONNENTOR Kräuter all'Italiana bio
  • 1 TL Zwiebelgranulat oder -pulver
  • Salz, Pfeffer
  • 1-2 EL pflanzliche Margarine

feuriges Paradeiserragout

  • 1 Dose Tomatensauce
  • 4 Stk. Tomaten Paradeiser
  • 1 Stk. Zwiebel rot groß
  • 2 Stk. Knoblauch
  • 1 TL Zitrone Schale gerieben
  • 1 Spritzer Zitrone Saft
  • 1 EL Dattelsirup
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • Chili (Pulver, Paste oder Schote frisch gehackt)
  • 2 EL Petersilie gehackt
  • 1 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Polentaschnitten

  • Das Wasser bzw. die Suppe in einem Topf zum Kochen bringen.
    750 ml Gemüsesuppe klar, 250 g Minuten oder Instant-Polenta
  • Den Polentagrieß unter ständigem rühren mit einem Schneebesen einrieseln lassen.
  • Wenn du Minuten oder Instant-Polenta verwendest, brauchst du die Polenta nur 1-2 Minuten lang "kochen". Achte darauf ständig umzurühren, damit dir die Polenta nicht anbrennt, sei jedoch vorsichtig, dass du dich beim Blubbern der Polenta nicht verbrennst.
  • Die Hitze abdrehen, den Topf beiseite stellen.
  • Die halbgetrockneten Tomaten kleinschneiden und unter die Polenta ziehen.
    6 Stk. getrocknete Tomaten
  • Mit den Gewürzen abschmecken und mit der Margarine gut abrühren.
    1 EL Hefeflocken, 1 TL Knoblauch, 1 TL Gewürze/Gewürzmischung, 1 TL Zwiebelgranulat oder -pulver, Salz, Pfeffer, 1-2 EL pflanzliche Margarine
  • Ein sauberes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche auslegen und darauf einen Backpapierbogen.
  • Die Polentamasse so lange sie noch warm ist auf dem Backpapier gleichmäßig ausstreichen. Am besten mit einer Palette, einem Teigspatel oder einer Teigkarte.
  • Wenn die Polentamasse vollständig abgekühlt ist das Geschirrtuch unterhalb entfernen und die Masse zuschneiden. Dazu rundherum die ausgefransten Ränder gerade abschneiden, sodass die Masse nun sauber quadratisch oder rechteckig zugeschnitten ist. Daraus gleich große Schnitten schneiden.
  • In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl oder Margarine erhitzen. Die Schnitten von beiden Seiten goldbraun und knusprig anbraten.
    1-2 EL pflanzliche Margarine
  • Auf einem Küchenpapier kurz abtropfen lassen.

feuriges Paradeiserragout

  • Den Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
    1 Stk. Zwiebel rot, 2 Stk. Knoblauch
  • In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Den Zwiebel und Knoblauch anschwitzen.
    1 EL Pflanzenöl
  • Das Tomatenmark zugeben, kurz mitrösten und mit dem Dattelsirup ergänzen.
    1 EL Tomatenmark, 1 EL Dattelsirup
  • Die Tomatensauce zugeben und alles gut miteinander vermengen. Reste in der Dose mit etwas Wasser aufgießen und ebenso in die Pfanne dazugeben.
    1 Dose Tomatensauce
  • Mit Salz, Pfeffer, Chili und Zitronenabrieb würzen und mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
    1 Spritzer Zitrone, Salz, Pfeffer, Chili (Pulver, Paste oder Schote frisch gehackt), 1 TL Zitrone
  • Die frischen Tomaten kleinwürfelig schneiden und in die Pfanne zugeben.
    4 Stk. Tomaten
  • Das Tomaten ragout stark einreduzieren lassen. Immer wieder gut umrühren, damit nichts anbrennt.
  • Sobald die gewünschte Konsistenz für dich erreicht ist, die Petersilie unter das Ragout mengen.
    2 EL Petersilie

Gebackene Wirsingscheiben

  • Ein mit Backpapier belegtes Backblech vorbereiten und das Backrohr auf 220°C Heißluft vorheizen.
  • Die äußeren Blätter des Wirsing entfernen und den Strunk frisch anschneiden.
    1 Stk. Wirsing
  • Den Wirsing mit kaltem Wasser kurz abbrausen und ausschütteln.
  • Den Wirsing mit dem Strunk auf das Schneidbrett stellen und mit einem großen Messer 1 bis 1,5cm dicke Scheiben vorsichtig runterschneiden. Die Scheiben vorsichtig auf das Backblech legen.
  • In einer kleinen Schüssel das Pflanzenöl mit dem Dijon-Senf, dem Zitronensaft und den Gewürzen abrühren. Die Wirsingscheiben mit einem Backpinsel damit einstreichen bzw. benetzen.
    ½ Stk. Zitrone, 1 TL Dijonsenf, Pflanzenöl, Salz, Pfeffer
  • Das Backblech auf mittlerer Schiene einschieben und die Scheiben ca. 15 Minuten backen bis sie Farbe nehmen.
    Gebackene Wirsingscheiben auf einem mit Backpapier belegten Backblech im Backrohr, fotografiert durch die geschlossene Backrohrtüre.
  • Die Wirsingscheiben mit den Polentaschnitten und dem Tomatenragout auf einem Teller anrichten und genießen.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

Nährwerte

Wirsing gebacken mit Paradeiserragout und Polentaschnitten
Nährwerte pro Portion
Kalorien (kcal)
500
% Tagesbedarf*
Kohlenhydrate
 
78
g
26
%
davon Zucker
 
23
g
26
%
Ballaststoffe
 
14
g
56
%
Proteine
 
15
g
30
%
Fette
 
11
g
17
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
10
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
5
g
Trans-Fettsäuren
 
0.1
g
Vitamine (fettlöslich)
Vitamin A
 
4950
IE
99
%
Vitamin E
 
5
mg
33
%
Vitamin K
 
223
µg
212
%
Vitamine (wasserlöslich)
Vitamin B1 (Thiamin)
 
0.4
mg
36
%
Vitamin B2 (Riboflavin)
 
0.3
mg
24
%
Vitamin B3 (Niacin)
 
4
mg
30
%
Vitamin B5 (Pantothensäure)
 
2
mg
40
%
Vitamin B6
 
1
mg
67
%
Folat
 
232
µg
77
%
Vitamin C
 
109
mg
109
%
Mineralstoffe (Mengenelemente)
Salz
 
1725
mg
72
%
Kalzium
 
148
mg
15
%
Magnesium
 
135
mg
39
%
Phosphor
 
250
mg
36
%
Mineralstoffe (Spurenelemente)
Eisen
 
5
mg
40
%
Zink
 
2
mg
25
%
Selen
 
15
µg
21
%
Kupfer
 
1
mg
80
%
Mangan
 
1
mg
50
%
* % Tagesbedarf basiert auf 2000 kcal.
Schlüsselwörter Kohl, Paradeiser, Polenta, Tomaten, Wirsing