Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.


Gericht Hauptspeise
Land & Region Österreich


Saison Herbst, Winter
Portionen 4 Personen


Feines Geschnetzeltes in einer pikanten Sauce mit Schwammerln, klassisch serviert mit selbstgemachten Nockerln.
5 von 3 Bewertungen

Zutaten
 

Geschnetzeltes

  • 1 Pkg. VEGINI Pulled Chunks Gartenkräuter empfohlen
  • 200 g Austernpilze
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 125 g Tofu geräuchert
  • 3-4 Stk. Gewürzgurkerl
  • 1 TL Senf
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 2 Stk. Knoblauch
  • 2 EL Gemüsesuppenpulver
  • Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2-3 EL Pflanzenjoghurt
  • Wasser
  • 2 EL Petersilie

Nockerl

  • 500 g Weizenmehl universal
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Kurkuma
  • Pflanzenmilch
  • pflanzliche Margarine

Anleitungen

Geschnetzeltes

  • Die Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Gewürzgurkerl in kleine Würferl schneiden.
  • Die Schwammerl waschen und putzen. Die Austernpilze grob zusammenschneiden. Die Köpfe der Kräuterseitlinge von den Stielen trennen. Die Stiele der Länge nach in Scheiben schneiden. Die Scheiben wiederum der Länge nach in Streifen schneiden und die Streifen in Würfel schneiden. Die Köpfe grob zusammenschneiden.
  • Den geräucherten Tofu in Scheiben, in Streifen und weiter in Würferl schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Die Pulled Chunks gut anbraten. Sobald sie etwas Farbe nehmen, die Tofuwürferl zugeben und gemeinsam anbraten, bis beide knusprig sind und Farbe genommen haben. Danach aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Die Schwammerl in die Pfanne geben, eventuell etwas Pflanzenöl zugeben und gut anrösten. Sobald die Schwammerl Farbe genommen haben die Zwiebel zugeben und miteinander durchrösten. Wenn die Zwiebel gut angeschwitzt sind, den gehackten Knoblauch zugeben, kurz anschwitzen.
  • Die gewürfelten Gewürzgurkerl, den Senf, das Geschnetzelte, die Tofuwürfel und die Gemüsesuppe untermengen und mit Wasser aufgießen. Zugedeckt 15-20 Minuten auf kleiner Flamme simmern lassen. Bei Bedarf Wasser nachgießen.

Nockerl

  • Alle Zutaten miteinander in einer Schüssel vermengen. Darauf achten, dass die Schüssel groß genug ist, um darin gut umrühren zu können.
  • Die trockenen Zutaten soweit mit Wasser oder Pflanzenmilch vermengen/verrühren, bis ein dicklicher Teig entsteht. Die Flüssigkeitsmenge hängt vom verwendeten Mehl ab. Die Konsistenz des Teiges sollte so dick sein, dass er vom Löffel „abreißt“ und beim durchschlagen Blasen bildet. Den Teig 2-5 Minuten mit einem Kochlöffel gut durchschlagen.
  • In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und das Wasser simmernd halten. Mit einem Nockerlhobel, einem Nockerlsieb oder einer flotten Lotte den Teig in das Salzwasser arbeiten. Sobald die Nockerl oben schwimmen, können sie mit einem Schaumlöffel herausgefischt werden. Am besten in einer separaten Schüssel sammeln, bis der ganze Teig verarbeitet wurde.

Finalisieren

  • In einer Pfanne Pflanzenöl oder pflanzliche Margarine erhitzen und die Nockerl durchschwenken bis sie etwas Farbe genommen haben. Die Nockerl kosten und bei Bedarf etwas salzen und mit schwarzem Pfeffer würzen.
  • Das Geschnetzelte eventuell aufgießen, je nachdem wie viel Sauce man haben möchte. Das Pflanzenjoghurt unterrühren und abschmecken.
  • Auf einem Teller die Nockerl und das Geschnetzelte anrichten und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.
    Gutes Gelingen und guten Appetit!

Keyword Geschnetzeltes, Gurkerl, Nockerl, Pilze, Schwammerl, Stroganoff, Tofu

Notizen

Wenn du keine Pflanzenmilch für deine Nockerlmasse zur Hand hast kein Problem, du kannst stattdessen die gleiche Menge Wasser verwenden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Über deine E-Mail Adresse bekommst du regelmäßig:

  • Neue Rezeptideen für die schnelle vegane Küche
  • Terminvorschau für Workshops, Kurse und andere Angebote
  • Vorabangebote für kommende Online-Kurse
>