Vegane Spaghetti Carbonara

10 einfache Pasta-Rezepte

Pasta, Italien und die Geschichte dahinter

Pasta, der Importschlager aus Italien…oder war es doch Asien? Da sollen sich andere darum streiten. Fakt ist, wenn wir hierzulande von Pasta oder Nudeln sprechen, geht der erste Gedanke Richtung italienische Küche. Viele Klassiker der gut bürgerlichen italienischen Küche haben einen festen Platz bei uns eingenommen und sind gar nicht mehr wegzudenken: Spaghetti Bolognese, Spaghetti Carbonara, Lasagne, Tortellini, Ravioli, Gnocchi, Linguine, uvm. 

Keine Pasta ohne passende Sauce

Punkto Sauce gibt es die fixen Kombinationen wo klar ist, welche Nudel mit welcher Sauce am Teller zusammenfindet. Dann gibt es aber auch die viel kreativeren und oftmals fast schon vergessenen Saucenrezepte, weit abseits der altbekannten Standardsaucen.

Wer sich etwas mehr mit Pasta und Saucen beschäftigt findet schnell heraus, dass oft nur zwei bis drei Zutaten bereits eine gute Pasta ausmachen können (z.B. Pasta aglio e olio – Nudeln+Knoblauch+Olivenöl+Chili) und nicht jede Sauce mit Tomaten beginnt.

Italien war genauso wie Österreich und Deutschland von den diversen Kriegen und Nachkriegszeiten ein ebenso von Armut und Not schwer getroffenes Land für viele Jahrzehnte. Gegessen musste trotzdem werden und so sind auch viele der Pastasaucen-Rezepte ein Resultat der arme-Leute-Küche. Man griff einfach auf das zurück, das in unmittelbarer Nähe war – Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Kichererbsen wachsen regional und waren auch schon damals eine günstige Eiweißquelle.

Sonnengereifte Tomaten, Paprika, Auberginen, Zucchini, Chili, uvm. wurden eingekocht oder eingemacht (Stichwor: Antipasti) und waren somit auch in den Wintermonaten verfügbar. Es gibt kaum ein Gemüse, welches nicht in irgendeiner Art und Weise zu Pasta kombiniert werden kann. Kräuter wie Salbei, Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, usw. kommen mit den klimatischen Bedingungen bestens zurecht und haben sich bei uns ebenso eingefunden.

Die Besonderheit in Form gebracht

Die Pasta selbst mag zwar enorm vielfältig in ihrer Form erscheinen (jede Region in Italien hat mindestens eine ganz spezielle), aber der Teig ist erstaunlich simpel. Im Grunde genommen Mehl, Wasser, Salz und etwas Olivenöl oder wenn vorhanden stattdessen Ei(er).

In manchen Familienrezepten sieht man, dass mit regionalen Mehlsorten gearbeitet wird. So gibt es auch Buchweizennudeln und Kastaniennudeln, aber die Basis ist eigentlich immer Weizenmehl. Dabei verwendet man nicht irgendein Weizenmehl, sondern meistens Semolina und/oder 00-Mehl. Beides bekommst du in jedem gut sortierten Markt bzw. gibt es online schon viele Mühlen und Anbieter direkt aus Italien oder mit italienischer Importware.

Nudelmaschinen wird man bei einer klassischen Nonna (Großmutter, italienisch) vergeblich suchen, denn die hauseigene Nudelmaschine ist die Nonna in Persona. Ausgerüstet mit einem großen Nudelholz, einem noch größeren Nudelbrett oder sogar Arbeitstisch und diversen Utensilien (geriffeltes Nudelbrettchen, Holz- oder Metallstäbchen, usw.) wird die Zubereitung des Pastateiges mit Muskelkraft erledigt.

Ordentlich geknetet wird der Teig dann in die gewünschte Form gebracht. Manche stimmen wie gesagt die Pastaform auf die Sauce ab – Ist die Sauce eher dünnflüssig oder stückelig? Dient die Pasta als Hauptzutat auf dem Teller oder eher Beilage? Wichtig ist, dass ausreichend Sauce an der Nudel haften bleibt, damit diese keinesfalls trocken ist. Aber welche Sauce und welche Nudeln dann schlussendlich zusammenfinden ist Familiensache.

Du liebst Pasta? Wir auch!

Simple & Easy

Wenige Zutaten, schnelle Zubereitung und viel Geschmack.

Regional & Saisonal

Guten Geschmack musst du nicht in der Ferne suchen.

Kleines Mädchen isst Spaghetti/Pasta

Comfort-Food

Feelgood-Programm gesucht?Gute Pasta ist wie eine Kuscheldecke für deine Seele.

Oldies but Goldies

Deine Lieblingspasta vegan – geht denn das? Hell yeah!

Meine besten 10 Pasta-Rezepte für dich zum Stöbern und Nachkochen

Gnocchetti mit Pesto

Basilikum | Pinienkerne | Olivenöl
1 Std. 5 Min.
5 von 4 Bewertungen
Selbstgemachte Gnocchetti mit feinem Basilikumpesto. Wer auf fertige Pasta zurückgreift hat sogar ein großartiges schnelles Gericht auf den Teller gezaubert. Die Reste vom Pesto kann man entweder nochmals auf Pasta genießen oder auch als Topping aufs Brot oder für den Salat.
Zum Rezept

Cavatelli mit Ragout

weiße Bohnen | Karotten | Fenchel
1 Std. 10 Min.
4.8 von 5 Bewertungen
Egal ob mit selbstgemachten Cavatelli oder mit gekaufter Pasta, dieses Ragout aus weißen Bohnen, Karotten und Fenchel schmeckt leicht und ist doch sättigend und nahrhaft wie ein Comfortfood-Gericht. Dieses Rezept im Eintopf-Stil macht trotz der wenigen Zutaten ganz schön was her.
Zum Rezept

Cavatelli mit Röstgemüse

Zucchini | Tomaten | Chili
50 Min.
5 von 3 Bewertungen
Selbstgemacht oder „selbstgekauft“ kannst du Cavatelli mit diesem herrlichen Sommerrezept wunderbar in deiner Küche einsetzen. Knackige Zucchini und fruchtige Tomaten, vielleicht sogar aus dem eigenen Gemüsebeet, kombinieren sich als Röstgemüse hier zu einem perfekten Pastagericht.
Zum Rezept

Linguine in Zitronencreme

Zucchini | Karotten | weiße Bohnen
1 Std.
5 von 3 Bewertungen
Feine selbstgemachte Linguine mit Zucchini, Karotten und weißen Bohnen in cremiger Zitronensauce. Ein absolutes Comfortfood mit Pfiff.
Zum Rezept

Mac’n’Cheese

Erdäpfel | Karotten | Hefeflocken
40 Min.
5 von 3 Bewertungen
Mac'n'Cheese oder auch bekannt als Käsemakkaroni ist eines unserer Lieblingsrezepte aus der Comfortfood-Ecke. Die Käsesauce basiert vollständig auf Gemüse und wird mit Cashews und Gewürzen ergänzt. Mit Hefeflocken zaubern wir den käsigen Geschmack in die Sauce.
Zum Rezept
1 Std. 15 Min.
5 von 5 Bewertungen
Außen knusprig und innen flaumig haben wir unsere Gnocchi am liebsten. Dazu gibt es eine cremig-würzige Paprika-Chili-Sauce, die sich ganz einfach parallel dazu machen lässt.
Zum Rezept

Pasta aglio e olio al pomodoro

Knoblauch | Chili | Olivenöl | Tomaten
15 Min.
5 von 3 Bewertungen
Ein fruchtig sommerliches Pastarezept, dass du schnell und simpel auf den Teller zaubern kannst. Wenn du zusätzlich noch auf sonnengereifte frische Tomaten aus dem eigenen Garten oder vom Balkon zurückgreifen kannst, ist der Sommergenuss garantiert.
Zum Rezept

Spaghetti Bolognese

Tomaten | Wurzeln | Tofu
1 Std. 30 Min.
5 von 4 Bewertungen
Ein Klassiker, der aus der italienischen Kulinarik gar nicht wegzudenken ist. So simple eine gute Sauce Bolognese auch ist, so gibt es erstaunlich viele Varianten davon. Ich behaupte mal jede Familie hat ihre ganz persönliche Version. Die Rezeptvielfalt macht keinesfalls bei der italienischen Staatsgrenze halt, denn Spaghetti Bolognese sind einfach ein weltweiter Exportklassiker. Mein persönliches Geheimnis ist einfach Zeit – auch wenn die Basis Tofu ist. Zeit zum Köcheln und am besten aufgewärmt am nächsten Tag, wenn sich alle Aromen miteinander verbinden konnten.
Zum Rezept

Spaghetti Carbonara

Cashewcreme | Tofuspeck
20 Min.
5 von 4 Bewertungen
Wer kennt und liebt diesen Klassiker nicht? Während die Creme der authentischen Spaghetti Carbonara nur mit Eidotter und Parmesan gemacht wird, hat sich im deutschsprachigen Raum vor allem die Schlagobers-Variante durchgesetzt. In der veganen Küche versuchen wir hier einen Kompromiss zwischen diesen beiden Versionen zu schließen.
Zum Rezept

Tagliatelle Bietole

Mangold | Hummus
1 Std.
4.6 von 5 Bewertungen
Selbstgemachte Tagliatelle mit frisch-aromatischen Mangold in einer cremigen Sauce aus Hummus. Egal, ob du Hummus so wie ich manchmal im Kühlschrank herumstehen hast oder dir schnell einen frischen selber machst, dieses Rezept ist simpel und kann auch für die schnelle Küche modifiziert werden. Die Slow Food Variante macht die Pasta und den Hummus selbst. Die schnelle Version greift auf fertige/getrocknete Pasta und fix-fertiges Hummus zurück.
Zum Rezept

Bonus: Pastateig zum Selbermachen

Pastateig Basic

Semola di grano duro | Wasser | Salz
1 Std. 5 Min.
5 von 6 Bewertungen
Ein einfaches Rezept für Pastateig bei der Hand zu haben kann sehr nützlich sein. Wer schon mal frische, selbstgemachte Pasta gegessen hat, möchte diese nicht mehr vermissen.
Zum Rezept

Selber Pasta machen

Na, angefixt selbst Pasta zu machen, weißt aber nicht wie? Dann schau dir meine beiden Videotutorials dazu an:

Pastateig Basic

In diesem Tutorial zeige ich dir wie du mit wenigen Zutaten in 10 Minuten ganz ohne Nudelmaschine deinen eigenen frischen Pastateig zubereiten kannst.

Pasta formen

In diesem Tutorial zeige ich dir wie du aus deinem selbstgemachten Pastateig zwei einfache Grundformen herstellen kannst. Gnocchetti, die sich super als Einlage in Eintöpfe, Suppen, für reichhaltige Pastasaucen und Pesto eignen und simple Linguine/Tagliatelle/Bandnudeln.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.